Vergütung - Heilpraxis für Gesprächspsychotherapie und psychologische Beratung in allen Lebenslagen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Vergütung

Das Honorar für meine beratenden und psychotherapeutischen Leistungen bewegt sich im Rahmen des Üblichen. Ein Heilpraktiker für Psychotherapie kann grundsätzlich nicht mit gesetzlichen Krankenkassen abrechnen, so dass Klienten selbst für die Kosten aufkommen müssen (Selbstzahler), es sei denn, die Nachfrage bei Ihrer Versicherung ergibt doch die Möglichkeit einer (Teil-)Kostenübernahme. Bitte erkundigen Sie sich bei Ihrer Krankenkasse.

Selbstzahler einer Psychotherapie bei einem Heilpraktiker haben den Vorteil, dass ihr (psychisches) Problem nicht bei ihrer Krankenkasse registriert wird.

Das Therapie- und Beratungshonorar muss vom Klienten gegen Rechnung an den Therapeuten / Berater bezahlt werden. Krankenversicherte können versuchen, die Kosten einer psychotherapeutischen Behandlung bei der Krankenkasse, Beihilfeberechtigte bei der Beihilfestelle, geltend zu machen. Ist die Erstattung solcher Leistungen bereits Gegenstand der Versicherungsbedingungen oder verfügt der Versicherte über eine entsprechende Zusatzversicherung, dürfte eine gesamte oder teilweise Kostenübernahme bzw. -erstattung unproblematisch sein.

Stellt Ihnen Ihr Fach- oder Hausarzt eine Notwendigkeitsbescheinigung (ICD 10-Diagnose + Behandlungsbedürftigkeit) aus und können Sie dokumentiert nachweisen, dass Sie in den nächsten drei Monaten keinen Therapieplatz bei einem Kassentherapeuten bekommen, können wir umgehend mit einer Therapie beginnen, denn die gesetzlichen Krankenkassen sind verpflichtet, die Versorgung der Versicherten sicherzustellen.



Erst- bzw. Orientierungsgespräch (ca. 5 - 15 Min.) = kostenfrei

Allgemeine oder psychologische Beratung (ca. 30 - 60 Min.) = EUR 35,00

Gesprächspsychotherapie / Logotherapie-Existenzanalyse (ca. 60 Min.) = EUR 60,00

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü